Inhaltsstoffe in den Hautpflegeprodukten

Inhaltsstoffe in den Hautpflegeprodukte. Inhaltsstoffe der Hautpflegeprodukte Alpha- Beta- Säuren, Hydrochinon, Vitamin C, Hyaluronsäure, Avocadoöl (Persea americana), Ceramide, Coenzym Q10 und ätherische Öle etc.

Inhaltsstoffe in den Hautpflegeprodukte. Die Hautpflege sollte so konzipiert sein, dass sie zu Ihrem Hauttyp passt. Die Haut ist auch das größte Ausscheidungsorgan und beseitigt Körperabfälle durch ihre Poren. Hautpflege ist die Pflege der Haut. Alpha. Beta. Säuren, Vitamine und Derivate – Alle diese Wörter klingen mehr wie Zeug in einem wissenschaftlichen Experiment als Lotionen oder Cremes für Ihre Haut.  Anionisch bezieht sich auf die negative Ladung, die diese Tenside haben. Sie können mit Nitrosaminen verunreinigt sein, die krebserregend sind. Salicylsäure wurde für ihre Wirkung auf die Haut untersucht, die durch die Einwirkung von ultravioletten Strahlen der Sonne vorzeitig gealtert ist.

Es peelt die Haut und kann die Textur und Farbe der Haut verbessern. Kojisäure ist ein neuzeitliches Mittel zur Behandlung von Pigmentproblemen und Altersflecken. Es wirkt als Aufhellungsmittel und hemmt die Produktion von Melanin (Braunpigment). Tenside sind Substanzen, die in der Lage sind, Öle zu lösen und Schmutz in der Schwebe zu halten, so dass er mit Wasser abgespült werden kann. Sie werden in Hautreinigern und Shampoos verwendet, von denen oft behauptet wird, dass sie “natürliche” Inhaltsstoffe enthalten. Andere Hautpflegemittel Retinol. Retinol ist ein Derivat von Vitamin A, und Sie werden sehen, dass viele Hautpflegeprodukte Retinol enthalten. Retinol verbessert nachweislich die Pigmentierung, feine Linien und Falten, die Hautstruktur, den Hautton und die Hautfarbe sowie den Feuchtigkeitsgehalt der Haut.

Hyaluron

Vitamin C ist das einzige Antioxidans, das nachweislich die Synthese von Kollagen stimuliert, was wichtig ist, da die natürliche Kollagenproduktion des Körpers mit zunehmendem Alter abnimmt. Vitamin B6 oder Pyridoxinmangel kann zu Dermatitis oder Ekzemen führen. Glycerin ist ein effektiver natürlicher Feuchtigkeitsspender in niedrigen Konzentrationen. Häufig verwendet in Hautcremes, Lotionen, Hautreinigungsmitteln. Fruchtöle werden häufig in Duschgelen und Seifen verwendet, um Haut und Haare zu pflegen, zu beleben und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Zitrusfrüchte sind beliebte natürliche Inhaltsstoffe, da sie die Hautbildung fördern. Die Jojoba-Hautpflege ist ein Naturheilmittel. Jojoba ist eine natürliche Feuchtigkeitscreme für die Haut. Das Öl ähnelt dem natürlichen Talg von Walen. Normalerweise wird es gepresst, kann aber mit einem Lösungsmittel extrahiert werden.

Chemische Konservierungsmittel werden im Allgemeinen verwendet, weil sie viel billiger sind als sie und die Haltbarkeit des Produkts mehr als natürliche Alternativen verlängern. Kupferpeptid wird oft als das wirksamste Hautregenerationsprodukt bezeichnet. Es fördert auch die Produktion von Glykosaminoglykanen. Sonnenblumenkerne werden ausgedrückt, um dieses leichte Öl zu produzieren, das reich an Linolsäure, Vitaminen A, B-Komplex, D und E sowie Kalzium, Zink, Kalium, Eisen und Phosphor ist. Weizenkeimöl hat ein nussiges Aroma und wird durch Pressen oder Lösungsmittelextraktion aus dem Weizenkeim “Keim” gewonnen. Es ist eine wertvolle Quelle für Vitamin E. Es hilft bei Dermatitis-Symptomen, fördert die Bildung von Hautzellenund verbessert die Durchblutung. Weizenkeimöl wird verwendet, um Narbenbildung zu verhindern und zu reduzieren und die Heilung von Schnitten und Wunden zu beschleunigen.